Herzlich Willkommen auf der Seite des Netzwerks Gerechter Welthandel!

Wer wir sind

Mitglieder im Netzwerk Gerechter Welthandel sind zivilgesellschaftliche Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Kultur, Gewerkschaften, Umwelt- und Verbraucherschutz, Entwicklungs- und Handelspolitik.

Wofür wir stehen

Wir fordern eine neue Handelspolitik, die soziale und ökologische Leitplanken für die Globalisierung setzt. Wir verstehen uns als Teil einer internationalen Bewegung und treten gemeinsam ein für eine solidarische Welt.

Was wir tun

Wir informieren über aktuelle Entwicklungen in der Handelspolitik und mischen uns ein. Der aktuellen Handelspolitik stellen wir unsere Alternativen für einen internationalen Handel im Interesse der Menschen entgegen.

Aktuelle Beiträge

Wird die EU-Handelspolitik jetzt nachhaltiger? – 18. Zivilgesellschaftliches Außenwirtschaftsforum

  Einladung und Programm Wird die EU-Handelspolitik jetzt nachhaltiger? Zivilgesellschaftliches Außenwirtschaftsforum in Berlin Am 5. März 2018 von 18 bis 21 Uhr In der...

Offener Brief an die SPD: CETA nicht ratifizieren!

Das Netzwerk Gerechter Welthandel fordert die SPD heute in einem Offenen Brief dazu auf, das Handels- und Investitionsschutzabkommen der EU mit Kanada, CETA, nicht zu...

Zehn Forderungen zur Handelspolitik

Die breiten Proteste gegen die Handelsabkommen TTIP und CETA haben gezeigt, dass Handelspolitik nicht mehr ohne die Bevölkerung gemacht werden kann. Nun muss den Debatten auch...

Offener Brief zu den Sondierungsverhandlungen: CETA nicht ratifizieren!

Über 20 zivilgesellschaftliche Organisationen fordern die Parteien CDU, CSU, FDP und Bündnis90/Die Grünen heute in einem Offenen Brief dazu auf, das Handels- und...

9. September 2017: CETA-Aktionstag zur Bundestagswahl

Die Positionen der Parteien zu CETA & Co müssen ein Wahlkriterium sein! CETA, das Freihandelsabkommen der EU mit Kanada, untergräbt Demokratie, Rechtsstaatlichkeit,...

Am 20. Januar: 33.000 Menschen auf der Straße für eine andere Agrar- und Handelspolitik!

 

Das Netzwerk Gerechter Welthandel und viele Mitgliedsorganisationen unterstützten die „Wir haben es satt!“-Demonstration, die am 20. Januar in Berlin unter dem Motto „Der Agrarindustrie die Stirn bieten!“ stattfand. Rückblick und Fotos gibt es auf www.wir-haben-es-satt.de.

Newsletter bestellen



Der Newsletter erscheint 8-10 mal pro Jahr. Das Abonnement ist kostenlos und kann jederzeit abbestellt werden.

Die letzte Ausgabe unseres Newsletters (Dezember 2017) kann hier online gelesen werden.